Exhibit 16: Het Wiesner rapport

(Chiffretelegramm des Sektionsrates im k.u.k Ministerium des Aussern, von Wiesner. Serajevo den 13. Juli 1914 an Graf Berchtold.)

Het onderzoek naar de betrokkenheid van de Servische regering bij de moord op de Oostenrijk-Hongaarse aartshertog Frans-Ferdinand door Dr. Wiesner.

Chiffretelegramm des Sektionsrates im k.u.k Ministerium des Aussern, von Wiesner. Serajevo den 13. Juli 1914 an Graf Berchtold.

Das hiesige grosserbische Propaganda von Serbien aus- abgesehen von Presse- auch durch Verreine und sonstige Organisationen betrieben wird und das dies unter Förderung sowie mit Wissen und Billigung serbischer Regierung geschieht, ist hier Überzeugung aller masgebenden Kreise.

Das mir als Basis dieser Überzeugungen von Zivil- und Militärbehörden vorgelegte Material qualificiert sich wie folgt;

Material aus Zeit vor Attentat bietet keine Anhaltspunkte für die Förderung der Propaganda durch serbische Regierung. Dafür das diese Bewegung von Serbien aus,unter Duldung seitens serbischer Regierung, von Vereinen genährt wird, wenn auch dürftig, doch hinreichend.


Untersuchung über Attentat: 


Mitwissenschaft serbischer Regierung an der Leitung des Attentates oder dessen Vorbereitung und Beistellung der Waffen durch nichts erwiesen oder auch nur zu vermuten. Es bestehen vielmehr Anhaltspunkte die als ausgeschlossen anzusehen.

Durch Aussagen Beschuldigter kaum anfechtbar festgestelt, das Attentat in Belgrad beschlossen und unter Mitwerkung serbischer Staatsbeamten Giganoviç und Major Tankosiç vorbereitet, von welchen beiden Bomben, Brownings, munition und Zyankali beigestellt. Mitwirkung Pribiçeviç nicht festgestellt und beruhen die ersten Meldungen hierüber auf bedauerlichem Missverständnisse erhebender Polizeiorgane.


Ursprung Bombern aus serbischem Armeemagazin Kragujevac objektiv einwandfrei erwiesen, doch keine Anhaltspunkte dafür, das erst jetzt ad hoc Magazinene entnommen, da bomben aus Vorräten Komitadschis vom Kriege stammen können.

Auf Grund Aussagen Beschuldigter kaum zweifelhaft, das Princip, Cabrinoviç, Grabez mit bomben und Waffen auf Veranlassung Giganoviç von serbischen Organen Geheimnisvoll über Grenze nach Bosnien geschmuggelt.Diesen organisierten Transporte von Grenzhauptmännern Schabatz und Loznica geleitet und von Finanzwachorganen durchgeführt. Wenn auch nicht festgestellt, ob diese Zweck der Reise kannten, musten selbe doch geheimnisvolle Mission annehmen.


Sonstige Erhebungen nach Attentat geben Einblick in Organisierung  der Propaganda der ‘Narodna Obrana’. Enthalten wertvolles verwertbares Material, dat jedoch noch nicht nachgeprüft; schleunigste Erhebungen im Zuge.


Falls bei meiner Abreise bestandene Absichten noch besehen könnten Forderungen erweitert werden;

Unterdrückung Mitwirkung serbischer Regierungsorgane an Schmuggel  von Personen und Gegenständen über Grenze.


Entlassung serbischer Grenzhauptmänner Schabatz und Loznica sowie beteiligter Finanzwachorgane.

Strafverfahren gegen Giganoviç und Tankosiç.


Abreise heute abends, ankomme Wien Dienstag abendstunde begebe mich sofort ins Ministerium. Mündliche Ergänzung des Berichtes nötig
.

overzicht: