Bijlage 8: Artikel 64 Duitse grondwet

(Verfassung des Deutschen Reichs. 16 april 1871)

Alle Deutschen Truppen sind verpflichtet, den Befehlen des Kaisers unbedingte Folge zu leisten. Die Verpflichtung ist in den Fahneneid aufzunehmen.

Der Höchstkommandirende eines Kontingents, sowie alle Offiziere, welche Truppen mehr als eines Kontingents befehligen, und alle Festungskommandanten werden von dem Kaiser ernannt. Die von Demselben ernannten Offiziere leisten Ihm den Fahneneid. Bei Generalen und den Generalstellungen versehenden Offizieren innerhalb des Kontingents ist die Ernennung von der jedesmaligen Zustimmung des Kaisers abhängig zu machen.

Der Kaiser ist berechtigt, Behufs Versetzung mit und ohne Beförderung für die von Ihm im Reichsdienste, sei es im Preußischen Heere, oder in anderen Kontingenten zu besetzenden Stellen aus den Offizieren aller Kontingente des Reichsheeres zu wählen.

(volgens de Nederlandse juristen Stuycken, Lodder en Bes betekent dit dat de keizer uitsluitend middellijk of intellectueel dader is van die feiten, door zijn troepen begaan, tot welk hij persoonlijk den last heeft gegeven). (zie bijl.12)

overzicht: