Bijlage 3: Nr. 10565 Ausfertigung

(Nr. 10565 Bethmann Hollweg an Kaiser Wilhelm II)

Euerer Kaiserlichen und Königlichen Majestät überreiche ich untertänigst das anliegende Telegramm Euerer Majestät Botschafters in Paris.


Die von dem französischen Minister der Auswârtigen Angelegenheiten Freiherrn von Schoen angekündigte Demarche des französischen Botschafters ist inzwischen erfolgt. Herr Cambon, der heute früh bei mir vorsprach, wiederholte die von Herrn Cruppi Euerer Majestät Bot schafter gemachte Mitteilung und hob hervor, Frankreich halte an seiner Erklärung fest, die Algecirasakte nicht verletzen’ und seine Truppen so bald als möglich von Fes zurückziehen zu wollen. Die von Osten gegen den MuluïafluB hin eingeleitete Aktion sei bereits sistiert und die dorthin vorgeschickten Truppen zurückbeordert


Ich habe mich darauf beschränkt, die Mitteilung des französischen Botschafters entgegenzunehmen


v. Bethmann Hollweg


Randbemerkungen Kaiser Wilhelms II.:

1 Welch em Hohn!

2 bis auf wann?

3 und dabei herzlich zu lachen?!

overzicht: